Pferdemuseum

In der vom Agrarsektor geprägten Region Artland zählten Pferde über Jahrhunderte zu den bedeutendsten Wirtschaftsfaktoren. Die Entwicklung dieses Landstrichs im nördlichen Osnabrücker Land ist eng mit dem Pferd verbunden, das sich neben seiner wirtschaftlichen Bedeutung auch als Kulturgut verwurzelt hat.

Dieser Bedeutung trägt das regionale Pferdemuseum Rechnung, das im Jahr 2005 erstmals seine Tore für die Öffentlichkeit geöffnet hat uns sich seither auch überregional großer Beliebtheit erfreut. Anhand verschiedener Exponate, diversem Archiv- und Fotomaterial, sowie historischen Dokumenten wird die Entwicklungsgeschichte des Pferdes im Artland im Rahmen eines denkmal- geschützten Artlandhofes nachgezeichnet. Die Darstellung klassischer Anspannungen wird hierbei ebenso berücksichtigt wie die Dokumentation sportlicher Glanzleistungen. Wir würden uns sehr über Ihren Besuch freuen. Gruppenführungen sind nach vorheriger Anmeldung möglich.